WORKSHOP               Neue Termine siehe Flyer!!

WORKSHOP

"DIEN CHAM"

Vietnamesische Gesichtsreflexzonenmassage

nächster Termin

Samstag, den 23. November 2019

nähere Informationen - siehe nachstehenden Link!

 

 

WORKSHOP  

„Ein Geschenk des Augenblicks“

nächster Termin

Samstag, den 16. November 2019

Workshop "Geschenk des Augenblicks" Herbst 2019
WORKSHOP Geschenk des Augenblicks Herbst[...]
PDF-Dokument [222.3 KB]
Einladung Workshop DIEN CHAM II.pdf
PDF-Dokument [213.4 KB]

„Entschleunigung“ zurück zur eigenen Mitte

 

Multitasking ist angesagt, immer mehr „to go“ Artikel erscheinen auf dem Markt, noch mehr Dinge können „nebenbei „ erledigt werden. Was ist los mit unsrem Leben und unserer Menschheit? Die Anzahl der Menschen mit physischen und psychischen Erkrankungen hat einen Höchststand erreicht. Was geschieht da mit uns? Unbewusst sind wir stets damit beschäftigt Zeit zu sparen, uns einzuschränken und in allem den kürzesten Weg zu nehmen. Dabei versäumen wir leider mehr und mehr Erlebnisse in unserem Leben, werden ungeduldiger, sind gereizter. Auf der einen Seite besteht ein Überangebot an Ablenkungen und Freizeitangeboten und andererseits waren noch nie so viele Menschen einsam. Alles um Zeit einzusparen?! Doch im Innersten sehnen wir uns nach Stille, nach einer Pause für unsere Seele.

Schon Mahatma Gandhi hat gesagt:

„Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“

 

In dieser Zeit, geprägt von Hektik, Stress und Alltagssorgen gewinnt das Bedürfnis nach Entspannung, Erholung und Ruhe elementare Bedeutung. Durch die ständige Erwartung des „funktionieren Müssens“ verlernen wir mehr und mehr auf unsere innere Stimme zu hören. Wir schaffen es nicht mehr, Verstand und Herz in Einklang zu bringen. Unser Handeln ist nur durch die Vernunft bestimmt. Aber wollen wir das wirklich ….. immer höher, schneller und weiter? Selbst das Beste reicht manchmal nicht mehr aus. Alles soll noch größer, schneller und schöner sein. In gleichem Maße wie unsere Bedürfnisse und unsere Gier wächst, schrumpft auch unser Bewusstsein dafür, einfach mal dankbar zu sein für das, was wir schon haben.

 

Tragen wir nicht auch die Sehnsucht nach Innehalten, nach Ruhe und dem Gefühl des „bei mir Seins“ in uns? Haben wir nicht oft den Wunsch, unsere Lebensgeschwindigkeit zu entschleunigen?! nach einer Pause für unsere Seele.

 

Nach einem stressigen Tag wollen wir nur noch eines: abschalten. Doch was machen wir? Wir schalten an: den Fernseher, das Radio, den Laptop, das i-Phone. Wir checken noch schnell die Mails, schauen ins Facebook, greifen zum Telefon oder verschicken eine SMS. Irgendwie ist da so eine Ahnung, dass Stille etwas Unangenehmes, ja gar Gefährliches, ist. Etwas, das uns Angst macht. So flüchten wir auch noch in unserer Freizeit von einer Aktivität in die nächste. Ein Paradox: Sehnsucht nach der Stille und gleichzeitig Angst vor ihr. Und das hat seinen Grund: "Offenbar fehlt uns das Vertrauen darauf, dass in der Tiefe unseres SELBST etwas verborgen ist, wenn mal nichts von außen ablenkt". Deshalb ist es fast ein Luxus „offline“ zu sein?                        

 

Endlich einmal ankommen – nichts mehr TUN müssen – einfach nur SEIN –! Ein Wunsch?  Unvorstellbar?! Was bedeutet das? Wie fühlt sich da an?              Gibt es das überhaupt?!

Die Antwort ist klar und deutlich JA! Es ist ein natürlicher Seinszustand, in dem ich mich fühlen, meine Bedürfnisse wahrnehmen und meine Kräfte wieder regenerieren kann..! Ich bin mir meiner SELBST BEWUSST!!

 

Manchmal stecken wir selbst so in dieser Thematik fest, dass es uns gar nicht bewusst ist, und bevor wir dies nicht erkennen, gibt es auch keinen Grund, etwas zu verändern. Doch wenn ich spüre, dass mir etwas fehlt, mir etwas nicht gut tut, dass ich Dinge erledige, die ich eigentlich gar nicht will, dass mein Leben eigentlich nicht das ist, was ich mir wünsche, dann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, über eine Veränderung nachzudenken. Dieses Erkennen kommt jedoch erst durch mein BewusstSein. Hier geht es um unsere Wahrnehmung, darum, unser Bewusstsein zu erweitern. Auch diese Arbeit an unserem Sein braucht ein wenig Übung, aber vor allem - und das ist vordergründig - braucht es Werkzeuge, um es tun zu können. Hierfür ist wiederum Wissen notwendig, denn Wissen ist der Vorgänger einer Erfahrung. Diese Werkzeuge, dieses Wissen vermittle ich in meinem Workshop.

 

Mein Tipp:   Sei DU die Veränderung, die DU dir von anderen wünschst!

 

Ich freue mich sehr darauf, dich/Sie, bei meinem Workshop "Ein Geschenk des Augenblicks", mit wertvollen Werkzeugen und persönlich erprobten Vorgehensweisen, bei der Entschleunigung und Transformation unterstützen und begleiten zu dürfen.

 

Mit herzlichen Grüßen

AnneGret Sanzenbacher

 

Haus der Harmonie

AnneGret Sanzenbacher
Tulpenstraße 29
71554 Weissach im Tal

Kontakt

 

Rufen Sie einfach an unter

+49 7191 734113

+49 15233500246

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haus der Harmonie, Anne Sanzenbacher | Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutz