Herzlich willkommen!

Im März 1952 erblickte ich in Wallsbüll, ca. 11 km von der Grenze zu Dänemark entfernt, das Licht der Welt. Meine Eltern gehörten zur dänischen Minderheit SSW, deshalb ist meine Muttersprache dänisch. Mein Realexamen habe ich in der dänischen Schule in Flensburg gemacht.

Schon immer hat mich alles interessiert und angezogen, was „hinter den Wolken“ verborgen ist.

Die Themen Heilen und Heilung standen und stehen im Vordergrund.

Hier vorrangig: Was kann ich selbst für meine Gesundheit tun?

Die Themen positives Denken, Kommunikation und Persönlichkeitsentfaltung vertiefte ich in Seminaren von Dale Carnegie. Im Jahre 1990 erhielt ich die Einweihung in die Transzendentale Meditation ™. Es folgte ein Grundkurs der Silva-Mind Methode;

Intensivseminar „Tansaktionsanalyse“ mit und von Werner Rautenberg, insg. 12 Jahre Yogaunterricht; 1. und 2. Grad im Reiki (Usui System).

Mit einem abgeschlossenen Psychologie- Studium kam ich dem Ziel der Selbst- und Fremderkenntnis ein großes Stück näher. Das Verständnis der Einheit von Körper-Geist-Seele wurde immer klarer. Die Neugierde für die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) war geweckt. Damit begann für mich ein neuer Lebensabschnitt – mein Weg mit Qigong.

Meinen ersten Kontakt mit dem QiGong (stilles QiGong mit Meister Zhi Chang Li) hatte ich

im Jahre 1989. Mit der Zeit wuchs meine Faszination für diese Bewegungs-kunst und deren philosophischem Hintergrund – und dies hat bis heute nicht nachgelassen!

Zum Wohle meiner Gesundheit und in dem Wissen der Entwicklung und Entfaltung meiner körperlichen, seelischen und geistigen Prozesse übe ich QiGong.

Es bereitet mir große Freude mit Menschen zusammenzuarbeiten. Das Ziel meiner Ausbildung sehe ich darin, Menschen über die Wirksamkeit der TCM, hier insbesondere des Qigong,

zu informieren. Das Gefühl, Bäume ausreißen zu können und sich rundherum wohl zu fühlen, wünscht sich wahrscheinlich jeder von uns. Das regelmäßige Üben von Qigong kann ein Weg dorthin sein.

Ich wünsche mir, daß wir es den Chinesen nacheifern und uns selbst gegenüber mehr Eigenverantwortung und Disziplin zeigen im Umgang mit unserer Gesundheit. Dann haben vielleicht wir Europäer eine echte Chance einer höheren Lebenserwartung – verbunden mit einer guten körperlichen Verfassung.  

Meine Lebensphilosophie:

Der Mensch hat die Möglichkeit, durch seinen freien Willen, seinen Lebensweg selbst zu bestimmen. Es stehen ihm hierfür zwei Wege offen. Der eine Weg ist die Wahl, die von ihm selbst getroffen wird, der zweite ist der für ihn bestimmte, von höherer Macht, festgelegte Lebensweg. Die Wahl ist absolut frei. Das Ziel bleibt identisch.

Ich glaube, daß nur wenige Menschenkinder sich sogleich auf den richtigen Weg besinnen.

Wie sehr lassen wir uns von äußeren Dingen blenden und ablenken und übersehen dabei

das Wesentliche!?

Ich kann von mir persönlich behaupten, daß ich mir kein leichtes, unbeschwertes Erdendasein ausgesucht habe; eher einen steinigen, mühevollen, voller körperlicher und seelische Erfahrungsschmerzen. Trotz! - oder gerade deshalb, kann ich heute – voller Dankbarkeit – zurückblicken. Ich habe einen Schatz an Erfahrungen sammeln dürfen, aus dem ich nicht nur für mich selbst sondern auch für Hilfesuchende schöpfen kann und eitgerbvgeben kann.

Ich habe entdeckt, daß sich etwas hinter dem Schmerz befindet, dass zu erleben, es sich lohnt.  Deshalb bin ich voller Dankbarkeit für jeden Stein, der mir in den Weg gelegt wurde.

Geduldig habe ich –Stein für Stein zusammengetragen. Es dient der Fertigstellung eines Mosaikes, meinem Lebensmosaik.

Ich glaube, daß jeder Mensch auf dieser Erde eine Aufgabe zu erfüllen hat,

seine Lebensaufgabe, seinen Lebensplan. Dies zu erkennen und zu leben, darum sind wir hier auf der Erde, unserem Lernplaneten. Das Muster meines Mosaiks habe ich längst erkannt. Fertiggestellt ist es noch nicht. Ich weiß nicht, was mich noch erwartet, welche Erfahrungen mir noch zuteilwerden. Vielleicht eröffnen sich mir jetzt auf anderer, höherer Ebene,

neue Dimensionen?! Ich lerne jeden Tag hinzu und bin neugierig und offen

für diese neuen Erkenntnisse.

Ich glaube an die Harmonie, an die Kraft, die aus der Mitte kommt. Aus ihr heraus werden Entscheidungen getroffen.

Es ist nicht immer gemütlich und schön. Ich erkenne die gewaltige Anstrengung, mit der unsere Mutter Gaja Erde augenblicklich um Ausgleich ihrer Kräfte bemüht ist. Ich bemühe mich wiederum in meinem Umfeld, die polaren Kräfte Yin und Yang in Einklang zu bringen,

denn mein Denken und Handeln spiegelt sich in meinem persönlichen Umfeld wieder.

Alles hat seine Wirkung:

im Großen wie im Kleinen – im Innen wie im Außen – Mikrokosmos gleich Makrokosmos.

Der Weg ist das Ziel

Mein Tipp:

„Zeit für mich“ einplanen, mindestens 30 Minuten täglich, um das zu tun oder zu lassen,

was ich will und mir Freude und Spaß bereitet.

Mein Wunsch:

Den Umlauf eines Virus „ansteckende Gesundheit“. Vorsicht: Übertragung und Verbreitung durch Eigenbestimmung statt Fremdeinwirkung.

Meine Buchempfehlungen:

Silvia Wallimann, Mit Engeln beten/ Die Umpolung

Dale Carnegie, Sorge dich nicht, lebe

Shirley McLaine, Zwischenleben

Elisabeth Haich, Einweihung

Werner Rautenberg, Werde, der du werden kannst

Keith Sherwood, Die Kunst spirituellen Heilens

Kenneth Cohen, Qigong Grundlagen, Methoden

Chris Criscom die Frequenz der Ekstase

Dr. Rüde Dahlke, Krankheit als Sprache der Seele, Krankheit als Weg

 

Die Ausbildung zur Qigong-Übungsleiterin legte ich im Jahre 2002 ab. Im Jahr 2004 absolvierte ich die Prüfung zur geprüften Qigong-Lehrerin in der Deutschen Qigong-Schule

„der blühende Zweig“ in Ulm.

Als Mitglied der Deutschen Qigong  Gesellschaft (DQGG) befinde ich mich 

in beständiger Weiterbildung und im Erfahrungsaustausch.

 

Beruf: 

Selbständig/eigene Firma, Schwerpunkt: Erneuerbare Energien-Windkraftanlagen

Qigong-Übungsleiterin, Qigong-Lehrerin, psychologische Beraterin.

 

Ausbildungen/Weiterbildungen/Fortbildungen: 

Spezialweiterbildung: Qigong Gehen zur Anleitung von (Tumor) Patienten;

Weiterbildung: Lebensfreude mit Qigong, „Qigong für ältere Menschen“

Fortbildung: Grundkurs „Akupressur und chinesische Medizin“, Dr. med. Susanne Bihlmaier

Seminar mit Großmeister Qingshan Liu, München „Einführung in das Geheimnis des Qigong“

Fortbildung: Stressbewältigung durch die Methode der Achtsamkeit, Gabriele Borgdorf-Albers

Intensiv-Seminar „Guo Lin Qigong“, Frau Wang Li, München

Auf dem Weg der Selbstkultivierung:  Meister Chen Yong Zhi, Taiwan
Auf dem Wege der Persönlichkeitsentwicklung: Gabriele-Saskia Drungowski

Heart Evolution Ausbildung zum „Heart Evolution Practitioner“ nach Cenk Saresma                        

Momentan laufende Ausbildung zum „Transformations-Coach“ 

Schwerpunkt: Geistige Heilweisen & Zelltransformation nach Cenk Saresma 

 

Unterrichtsangebote / Methoden: Einzel-Unterricht; Gruppen-Unterricht; Privat-Unterricht;

VHS-Kurse, 1x jährlich Qigong-Dozentin im Sole-Heilbad Bad Dürrheim
Angebots-Überblick:
Daoistische Übungen, Fanhuan Gong, Guo Lin Qigong, Qigong Gehen,
Der fliegende Kranich, Liu He Gong, die Übungen der sechsfachen Harmonie,
Nieren Qigong, Hui Chun Gong, stilles Qigong, Entspannungsübungen, versch., Atemtechniken,  Meditation nach Dr. Nubou Shioya, Reiki, Energiebehandlung,        
Meditation n<ach Dr. Nobuo Shioya                                                     

Wichtigste LehrerInnen / MeisterInnen:                                                                                  Beate Hüfner, Dieter Hölle, Gitta Bach; Prof. Lin Zongpeng;  Prof. Cong Yongchun;              Dr. Johann Bölts, Foen Tjoeng Lie/ Professor des Guangxi College for TCM in Nanning, China, Großmeister Qingshan Liu; Karl-Heinz Fietzek

Zielgruppe:                                                                                                                               Meine Angebote richten sich sowohl an Gesunde als auch an Kranke,
männlich und weiblich,  im Alter von 18 bis.... keine Grenzen, jeder ist willkommen,
mit dem gemeinsamen Ziel, eine  liebe- und lichtvolle Zukunft zu gestalten.

 

“Wir sollten niemals versuchen, dem Weg eines anderen zu folgen,
denn es ist sein Weg und nicht der unsrige.
Dein Weg ist der beste Weg für dich,
aber er ist nicht unbedingt der Beste für andere”.
(Vivekananda)

 

Haus der Harmonie

AnneGret Sanzenbacher
Tulpenstraße 29
71554 Weissach im Tal

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7191 734113

+49 15233500246

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haus der Harmonie, Anne Sanzenbacher